A A
RSS

Ratgeber: Mischbereifung

Mi, Jun 4, 2014

Allgemein

Aus gutem Grund verbietet der Gesetzgeber Reifen von unterschiedlicher Größe und Bauart auf einer Achse. Welche Reifen kombiniert werden dürfen und welche nicht, regeln genaue gesetzliche Bestimmungen.

Vermeiden Sie unerlaubte Mischbereifung

Eine Mischbereifung von Radial- und Diagonalreifen ist per Gesetz verboten. Da Radialreifen heute nur noch bei Oldtimern anzutreffen sind, ist die Gefahr jedoch gering. Unzulässig ist auch die Verwendung von Reifen unterschiedlicher Größe auf einer Achse. Wegen der unterschiedlichen Profilgestaltung sollten Sie auch aus Sicherheitsgründen keine Reifen unterschiedlicher Hersteller kombinieren. Achten Sie außerdem immer auf identische Profiltiefen. Auch wenn gesetzlich nicht verboten, sollten Sie auf einen Mix von Sommer- und Winterreifen verzichten. Durch ihre speziellen Gummimischungen, verhalten sich die Reifen in kritischen Situationen oder bei Nässe und Schnee deutlich anders. Kombinieren Sie auch keine Flat-Reifen mit normalen Standardreifen. Ganz wichtig sind gleiche Reifen bei einem Fahrzeug mit Allradantrieb. Eine Profiltiefe mit großen Unterschieden kann hier sogar zu einem Schaden am Differential führen. Ist ein Reifen beschädigt, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer achsweise austauschen. Obwohl eine Mischbereifung gesetzlich erlaubt ist, kann es bei der TÜV-Untersuchung zu Problemen kommen.

Diese Reifen dürfen kombiniert werden

Grundsätzlich muss die Bereifung immer den Bestimmungen entsprechen, die in den Fahrzeugpapieren angegeben sind. Die Größe der aufgezogenen Reifen muss mit den Typenangaben in den Fahrzeugpapieren übereinstimmen. Beim Nachkauf eines Reifens sollten Sie immer versuchen, den gleichen Reifentyp zu erwerben. Ist das nicht möglich, sollte wenigstens auf einer Achse der gleiche Reifentyp verwendet werden.

Rechtlich gesehen, ist auch die Verwendung eines Reifens eines anderen Herstellers möglich, wenn
dieser in der:

  • Größe
  • Bauart
  • Trägheitsindex
  • Geschwindigkeitsindex

identisch ist. Reifen mit dem besseren Profil gehören immer auf die Hinterachse, gleichgültig, ob es sich um ein Fahrzeug mit Front- oder Heckantrieb handelt. Das gilt auch für Winterreifen.

Tags: , ,

autoreifenhilfe

Umfragen zum Thema Reifen

Kategorien